SuchenX
Menu
Suchen Kontakt

Schamanismus Therapie und Kartenlegen


Kartenlegen, Weisssagungen, die Zukunft deuten: das sind alles beraterische Tätigkeiten. Der therapeutische Ansatz beim Kartenlegen verändert den Rat in eine echte Lebenshilfe. Den Kunden wird etwas mitgegeben, das nachwirken kann. Genau das ist es, was zu echter Hilfe führt: die Möglichkeit, sich selbst zu entwickeln. Das ist der Sinn des Orakelsees: Lebenshilfe ohne Abhängigkeit.


Kartenleger Lebenslauf


Der Gründer des Orakelsees ist in den 70er Jahren in einer Spiritisten-Familie aufgewachsen. Als Kind trieb er sich mehr in den Wäldern rum als in der Schule und erlebte eine spirituell intensive Zeit. Als Teenager von ca. 14 Jahren betätigte er sich abends nach der Schule im Kartenlegen und empfing Kunden. Daneben gab er Einzelmeditationen und war spirituelle Anlaufpunkt für Lebensberatungen. Der Zulauf war so gross, dass diese Tätigkeiten reduziert werden mussten, um keine schulischen Einbussen zu riskieren.
Er ergriff weltliche Berufe in einigen Sparten.

"Spiritistisch" wurde das damals genannt. Es gab weder Internet, noch waren andere Informationen vorhanden. Es gab, was die Natur und die Geister lehrten.
Heute ist klar: das war damals nicht spiritistisch, sondern schamanisch.





Schamanismus


Tiefes Verständnis auf emotionaler Basis für natürliche Vorgänge im Körper und in der Seele liessen ihn mit vielen Menschen arbeiten. Er ging sogenannte medizinisch unheilbare Krankheiten auf seine schamanische Weise an. Um nicht aus einer Machposition heraus zu agieren, die ihm Kunden teilweise attestierten, bildete er sich therapeutisch weiter und verband die schamanische Arbeit mit ethisch korrekter, therapeutischer Vorgehensweise.
Es geht um eigenen Schamanismus, die Arbeit mit dem, was einen umgibt. So weiss er wenig über Chakren, Auren und solche Dinge, sondern agiert in den schamanischen Anderswelten mit seinen Geistern.
Jeder kann schamanisch Reisen, seinen eigenen Schatten begegnen, in seiner Geistwelt vermitteln und so seinem Leben Freude und Glück bringen. Dies zu lehren ist etwas sehr Schönes: die Euphorie, den Lebensdrang nach Freude und Lachen in den Menschen zu spüren, denen auf einmal das Glück nur so in den Schoss fällt - durch eigenes Tun.





Kartenlegen


Das Kartenlegen ist eine einfache Hilfe, Wahrnehmungen in aussagekräftige Worte zu formulieren. Die Wahrnehmungen selbst finden am Orakelsee statt. Damit ist nicht das Orakel im Internet gemeint, sondern der See neben der Schamanenstube in der Geistwelt.
Den See gibt es in der Anderswelt, neben dem Gebäude der Schamanenstube. Von der Stube her führt der Weg durch ein kleines Wäldchen zum Ufer. Dort zu sitzen und mit der sich drehenden Orakelkugel zu sprechen, ist eine sehr ruhige und liebevolle Arbeit.
Die Wahrnehmungen mischen sich mit der Verdeutlichung durch die Karten und werden in Lebensqualität erhöhende Worte verfasst.

Der Orakelsee möchte mit seiner Leichtigkeit und Freude Menschen eine Hilfe sein.