SuchenX
Menu
Suchen Kontakt

Allgemeine Geschäftsbedingungen Orakelsee

1. Allgemeines

Für sämtliche Leistungen und Angebote auf orakelsee.com sowie die Zusatzangebote von schamanenstube.com mit allen Tochter-Domänen (nachfolgend Orakelsee genannt) gelten ausschliesslich unsere nachfolgenden Nutzungsrichtlinien in der jeweilig gültigen Fassung. Entgegenstehenden Bedingungen wird ausdrücklich widersprochen.


2. Nutzung des Orakelsees

2.1. Grundsätzlich kann jede Person, die das 18. Lebensalter erreicht hat, das Orakel befragen und die Dienstleistungen des Orakelsees in Anspruch nehmen. Die Teilnahme am Orakelsee, ob Beratungstätigkeit des Orakels und/oder sonstige Bezug von Dienstleistungen beinhaltet die Zustimmung zu den hier aufgeführten Bedingungen.

2.2. Bei der Fragestellung an das Orakel oder der Teilnahme anderer Dienstleistungen aus dem Angebot des Orakelsees, kommt der Vertrag zustande, der diese AGB beinhaltet. Der Orakelsee behält sich vor, Kunden ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Bei Vorgauklung falscher Personaldaten oder anderen unehrlichen Angaben, entfallen erbrachte Leistungen eines Kunden.

Es besteht kein Anspruch auf Löschung geschriebener Beiträge in den einzelnen Bereichen des Orakelsees.

2.3. Kostenpflichtige Dienstleistungen.
Der Orakelsee bietet neben kostenlosen Diensten die Möglichkeit an, kostenpflichtige Dienstleistungen zu erbringen.
Der Vertrag über die Ausführung der kostenpflichtigen Leistungen des Orakelsees wird seitens des Orakelsees bei eingegangener Aufforderung für die zu erbringende Leistung gültig.
Leistungen erfolgen erst bei eingegangener Zahlung (Vorkasse).

2.3.a. Kostenlose Dienste: (Leistungsbeschreibung)
Die jeweilig angebotenen kostenlosen Dienste des Leistungsangebots des Orakelsees berechtigen den Kunden nicht, diese Dienste auch zu erhalten. Viele der Dienste bedingen Zeitaufwände, zu welchen es kein Recht gibt über deren Ausführung. Es besteht weder ein Anspruch auf Leistungen oder den Zugriff auf die Leistungen des Orakelsees noch ein Recht auf kostenpflichtige Leistungen. Die Dienstleistungserbringung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen beiderseits beendet werden.

2.3.b. Lebensberatende Hilfeleistung: (Leistungsbeschreibung)
Durch die Aufforderung, Hilfeleistungen in Form einer Lebensberatung durch den Orakelsee zu erbringen, wird ein beidseitig bindender Vertrag abgeschlossen. Bei eingegangener Zahlung berichtet der Orakelsee dem Kunden über die erarbeiteten Resultate. Diese Resultate in Form von Orakelsprüchen oder einer Lebensberatung sind - soweit in schriftlicher Form gestellt, öffentlich zugänglich. Jedoch ohne Angabe der Personalien des Kunden. Telefonische Beratungen müssen nicht schriftlich dokumentiert werden.

2.3.c. Anmeldung für eine telefonische Lebensberatung
Die Anmeldung zu einer Lebensbeartung per Internet-Telefonie oder normalem Telefon berechtigt den Kunden ab Zeitpunkt des Zahlungseingangs beim Orakelsee und zum ausgemachten Zeitpunkt, am vollen Umfang der angebotenen Dienstleistung. Terminverschiebungen werden frühzeitig gemeldet. Wird ein Termin seites des Kunden nicht wahrgenommen, wird eine Gebühr erhoben. Wir zeigen uns aber meist kulant, v.a. bei Stammkunden. Zu den Lebensberatungen ist eine individuelle Betreuung erwartbar, die sich in Form von Gesprächen realisiert. Die Form der Lebensberatung kann jedoch variieren. Technische Störungen müssen in Kauf genommen werden.

2.3.d. Eine Hilfeleistung gilt als abgeschlossen, wenn der Orakelsee alles in seinen Möglichkeiten Stehende getan hat, die Aspekte der Hilfeleistung aus der Sicht der angebotenen Divination zu erfüllen oder die bezahlte Zeit mit der Beschäftigung mit dem gestellten Problem verbracht hat. Ebenso ist ein Leistungsauftrag als abgeschlossen zu betrachten, meldet sich der Kunde nicht mehr über einen Zeitraum von einem Monat. Ausgenommen davon sind Zeiten etwaiger technischen Störungen auf Seiten des Orakelsees.

2.3.f. Die im Orakelsee angegebenen oder bilateral besprochenen Gebühren für Leistungen werden per Zahlung an den Orakelsee sofort fällig und führt erst zu einem Beginn der Leistung bei Eintreffen des Betrages. Nach Erhalt der Gebühr beginnen die Leistungen im Rahmen der verhandelten Einzel- oder Gruppenbetreuung. Die Beantwortung der Orakelfragen kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Es ist nicht durchgehend gewährleistet, dass die Funktion der Divination ausgeführt werden kann. Das kann zu langen Wartezeiten führen.
Die Bezahlung der Leistungen ist bei Auftragserteilung fällig. Erfolgt der Zahlungseingang beim Orakelsee nicht unmittelbar nach Auftragserteilung, können sämtliche Leistungen eingestellt und der Auftrag entfällt. Egal, in welchem Zustand sich die Hilfeleistung befindet. In der Regel verschwinden Orakelfragen, die nicht gleich bezahlt werden. Der Orakelsee ist bemüht, unbezahlte Fragen sichtbar zu machen, die aus den Augen des Orakelsees für wichtig erhalten werden. Sichtbarkeit führt aber nicht zur Beantwortung, sondern lässt die Option offen, die Frage zu bezahlen.
Der Kunde ist verpflichtet stets die aktuellen Personen-Daten für die Zahlung zu verwenden. Sollte eine Rechnungsstellung oder ein Kundenbeitrag aufgrund von falschen persönlichen Daten, nicht ausreichender Kontodeckung oder unberechtigtem Rückzug der Überweisung erfolgen, wird die Dienstleistung unverzüglich eingestellt, wenn nötig gelöscht und geleistete Zahlungen ohne Leistungserbringung werden einbehalten.

2.3.g. Eine Dienstleistungserbringung wird unverzüglich gelöscht, wenn Zuwiderhandlungen auftreten. Das sind insbesondere das Kopieren der Texte des Orakelsees auf andere Websites oder die öffentlich Machung von Medien des Orakelsees.


3. Ordentliches Zurücktreten vom Auftrag

Jedes Kunde und der Orakelsee haben das Recht, die Leistungsbeziehungen ohne Angaben von Gründen und ohne gesonderte Kündigungsfrist jederzeit zu beenden. Bezahlte und noch nicht erbrachte Leistungen werden zurückerstattet. Allfällige Überweisungsgebühren sind davon ausgeschlossen. Die Kündigung der kostenpflichtigen Leistungen muss zwingend schriftlich vom Kunden erfolgen, damit zweifelsfrei belegt ist, daß die Kündigung auch wirklich durch den jeweiligen Kunden erfolgte. Der Kunde hat die Möglichkeit, jederzeit außerordentlich grundlos zu kündigen, eine (auch teilweise) Rückerstattung von bereits gezahlten Beträgen ist dabei nicht möglich.


4. Außerordentliche Kündigung der Mitgliedschaft

Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt vorbehalten. Ein wichtiger Grund zur fristlosen Kündigung liegt insbesondere vor, wenn ein Kunde gegen gesetzliche Vorschriften, die guten Sitten, nachhaltig gegen höfliche Umgangsformen und/oder gegen die Nutzungs- und Verhaltensregeln und Anweisungen verstösst oder es sich erweist, dass ein Mitglied falsche Angaben gemacht hat. Ein Kunde vorsätzlich oder leichtfertig Zugangsdaten an Dritte weitergibt oder veröffentlicht, Zahlungen ausbleiben, oder wiederholt zu Mahnungen und Sperrungen führte. Durch die Nutzung ein Kunde eine erhebliche Beeinträchtigung der Serversicherheit durch die Hinterlegung von Seiteninhalten bzw. E-Mail - Versand oder ähnlichem verursacht wird, oder nicht Bezahlen der Folgegebühren nach Ablauf von 10 Tagen nach Auftragserteilung.


5. Verantworlichkeiten

5.1. Jeder Kunde ist für sein Leib und Wohl, sowie für seine persönliche, psychische und psychische Sicherheit und Stabilität selbst verantwortlich. Der Orakelsee zwingt niemanden, auf die Orakelsprüche und Lebensberatungen zu hören, geschweige denn, diesen Folge zu leisten.

5.2. Lokale Termine: Für seine Sicherheit, sein Leib und Wohl ist jeder Kunde vollumfänglich selbstverantwortlich. Es besteht kein Versicherungsschutz durch den Orakelsee. Vom Kunden wird erwartet, dass ein Privathaftpflichtversicherung vorhanden ist und diese vom Kunden verursachte Schäden in und um die Räumlichkeiten zu tragen hat.


5. Bereitgestellte Leistungen

5.1. Die vom Orakelsee je nach Dienstleistungsanfrage zugänglich gemachten Informationen, Inhalte, Text- und Bildmaterialien sind urheberrechtlich geschützt. Der Kunde darf solche Materialien und Informationen, die ihm zur Verfügung gestellt werden für die Dauer der Leistungsbeziehungen privat nutzen. Eine weitere Nutzung, auch Vervielfältigung (etwa Kopieren), Abgabe und Überlassung an Dritte, ist nicht gestattet. Ebenso ist die Verwendung der Materialien und Informationen nach Ablauf der Leistungsbeziehungen nicht gestattet.

5.2. Der Orakelsee übernimmt weder eine Gewähr für die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen, noch für deren Vollständigkeit. Orakelsprüche und divinatorische Lebensberatungen, inklusive Coaching beruhen nicht auf psychologisch vertretbaren Richtlinien und sind als solche als ohne Gewähr zu betrachten. Bezahlt wird für den Zeitaufwand, nicht für die Aussagen.

5.3. Die Inhalte des Orakelsees werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zur Verfügung gestellt. Der Orakelsee behält sich das Recht vor, Beiträge im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften oder dieser Richtlinien, insbesondere nachhaltiger Höflichkeitsregeln zu editieren, zu kürzen oder bei Verstößen gegen gesetzliche Bestimmungen oder diese Richtlinien unkommentiert zu löschen. Der Orakelsee übernimmt keine Gewähr für den Inhalt angebotener Links weder von seiner, noch von Kundenseite, die Funktionsfähigkeit, des jeweiligen Inhalts, insbesondere nicht für deren Sicherheit.

5.4. Partnerseiten, Linkliste und Topliste
Soweit der Leistungsumfang auch die Bereitstellung der Partnerseiten-Linkliste umfasst, übernimmt der Orakelsee keine Gewähr für den Inhalt der Selbstdarstellung der Anbieter. Der Orakelsee distanziert sich ausdrücklich von den angebotenen Seiten Dritter. Ergeben sporadische Überprüfungen der Gegenlinks ein Fehlen solcher, werden die Links ohne Benachrichtigung des Orakelsees ebenfalls entfernt.

Der Orakelsee führt auch eine Liste zu Linklisten und ist bei vielen Suchmaschinen registriert. Alle dort angebotenen Angebote haben nichts mit dem Orakelsee zu tun und der Orakelsee übernimmt keine Verantwortlichkeiten gegenüber solchen Anbietern.

Ein Eintrag in der Topliste des Orakelsees wird erst auf dessen Vertretbarkeit geprüft, damit obige Regelungen möglichst vermieden werden können. Es besteht kein Recht auf direkte Verlinkung.

5.5. Leistungen
Die zu erbringenden Leistungen werden mit bestem Gewissen durch die Mitarbeiter des Orakelsees ausgeführt. Diese können schamanische Reisen, divinatorische Praktiken, sowie die im Shop angebotetenen Produkte beinhalten. Das Erteilen eines Auftrags ist als Ermächtigung anzusehen, in die Geistwelt des Klienten reisen zu dürfen und dort die für die Mitarbeiter des Orakelsees erkennbaren Informationen zu erlangen. Es besteht kein Recht und auch nicht die Möglichkeit, die getätigte Anwesenheit rückgängig zu machen. Die Mitarbeiter handeln selbst oder durch Weisung ihrer Geister. Die Verantwortung über diese Aktionen liegen beim Auftraggeber.
Die Beratungen vermitteln das Wissen und die Arbeitsweise der Mitarbeiter des Orakelsees. Dieses bildet die Grundlage für die Beratung, nichts anderes. Es besteht kein Recht auf Vollständigkeit im Sinne von allgemein publizierten Verfahren im divinatorischen Sinne. Das, was die Mitarbeiter tun, das wird vermittelt.
Etwaige psychische oder andere Schäden durch die Dienstleistungen des Orakelsees sind nicht regressbar. Der Orakelsee lehnt jede rechtliche Verantwortung ab. Der Kunde muss selber wissen, was er mit den Leistungen anfangen will.

5.8. Spam
Nicht gestattet sind werbliche Massen- und Rundmails unter der Adresse des Orakelsees oder in Erwähnung des Orakelsees. Den Kunden ist es nicht gestattet, im öffentlichen und inneren Bereich des Orakelsees Werbung anzubringen.

5.9. Divination und Lebensberatung
Der Orakelsee kann frei und ohne Mitgliedschaft verwendet werden. Es besteht weder ein Anspruch auf Beantwortung der gestellten Fragen, noch eine zeitliche Dauer der Antwortfindung. Alle Antworten sind nicht regressbar, die Verantwortung für die Folgen der Orakelsprüche liegt allein beim Fragesteller. Der Orakelsee übernimmt keine Haftung für die Orakelsprüche. Spam und ungenau formulierte Fragen werden nicht beantwortet. Technische Mängel müssen ebenso in Kauf genommen werden. Es gelten die beim Orakelsee einsehbaren Regelungen zur Fragestellung. Insbsondere wird auf Doppelfragen verwiesen, die nicht beantwortet werden können und der bezahlte Betrag als Spende einbehalten wird.


6. Schadensersatz

Schadenersatzansprüche aus jeglichem Rechtsgrund, sei es etwa wegen Nichterfüllung, aus Verletzung von vertraglichen oder gesetzlichen Nebenpflichten, aus Verschulden bei Vertragsabschluss, aus Verträgen mit Schutzwirkung für Dritte und unerlaubter Handlung sind gegen den Orakelsee, deren gesetzliche Vertreter, sowie gegen Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen sind ausgeschlossen.


7. Urheberrechte und Copyrights

7.1. Innerhalb des Orakelsees dürfen nur Bilder und Texte und andere Medien veröffentlicht und gezeigt werden, an denen der Kunde auch das entsprechende Copyright besitzt. An jedem im Orakelsee veröffentlichten Medium muss der Kunde die Urheber- oder Veröffentlichungsrechte besitzen. Ein Verstoss berechtigt den Orakelsee zur fristlosen Kündigung des Vertrages und Löschung der Daten. Der Orakelsee behält sich vor, Beiträge und Bilder jeder Art, die gegen Urheber-, sonstige Rechte oder die Regeln verstossen, unangekündigt zu löschen.

7.2. Sollte der Orakelsee von einer anderweitigen Rechts- oder Nutzungsverletzung Kenntnis erlangen, hat er das Recht, die beanstandeten Inhalte oder den Kunden bis zu einer Klärung zu sperren.

7.3. Sämliche Texte, Bildmaterial, Videos und Tonmaterial des Orakelsees sind Eigentum des Orakelsees und dürfen nicht kopiert werden. Sie dienen der Verdeutlichung der Lebenshilfe. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich geahndet.


8. Werbung

8.1. Die Werbung für Internetseiten ist grundsätzlich auf dem ganzen Orakelsee verboten! Dies gilt gleichwohl in einer möglichen Signatur, in Beiträgen, im E-Mail Formular oder in anderen Nachrichten. Werbung eigener Internetseiten ist ausschliesslich nur über die Linkseiten und den dafür vorgesehen Stellen erlaubt. Stets nur mit Einwilligung des Orakelsees. Die Verlinkung externer Internetadressen in Beiträgen ist nicht erlaubt.

8.2. Untersagt sind einzelne Preisangaben von Seminaren, Behandlungen etc. den Beiträgen, im eventuellen Chat sowie in den Foren zum Orakelsee.

8.3. Untersagt sind Kundenanmeldungen, die lediglich dem Zweck dienen, Werbung für andere Internetseiten zu machen.

8.4. Es ist strengstens Verboten Werbung für Erotikangebote, oder illegalen, rassistischen oder ähnlichen Inhalten zu machen.


9. Europäisches Recht

9.1. Für die Nutzung des Angebotes des Orakelsees ist der jeweilige Kunde verantwortlich. Es ist ausdrücklich untersagt, rassistische und menschenrechtsverletzende Inhalte, Erotik und/oder Verstösse gegen geltendes deutsches, österreichisches oder schweizer Recht, die guten Sitten und/oder gegen die höfliche Umgangsform zu veröffentlichen. Bei Missbrauch der Einrichtungen des Orakelsees wird der Kunde und die für ihn bereitgestellten Informationen gelöscht. Allfällige Rückerstattungen entfallen.

9.2. Der Orakelsee ist nicht verpflichtet die Kundenbeiträge und Einträge auf eventuelle Rechtsverstösse zu prüfen. Sollten dem Orakelsee derartige Verstösse zur Kenntnis gelangen, ist der Orakelsee berechtigt den Zugang ohne Vorwarnung zu sperren oder fristlos zu kündigen. Rückerstattungen entfallen.


10. Datenschutz

10.1. Der Orakelsee weist ausdrücklich darauf hin, dass die persönlichen Bestands- (etwa angegebener Name, Pseudonym etc.) und Nutzungsdaten (etwa die jeweilige IP-Adresse oder Chatlogs, Cookies, Paypal-Informationen etc.) des Kunden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften gespeichert werden .Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten auf der RL erfasst und wie diese genutzt werden:

Jeder Zugriff auf den Orakelsee wird protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken.

10.1.a. Browser-Version
10.1.b. Verwendetes Betriebssystem
10.1.c. Referrer URL
10.1.d. Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
10.1.e. Uhrzeit der Serveranfrage
10.1.f. Cookies (für die Login-Informationen)
10.1.g. Paypal-Name und alle für die Transaktion bereitgestellten Informationen von Paypal

Sämtliche Texte, Bilder und andere Medien, die im Orakelsee eingestellt werden, verbleiben im Orakelsee und werden - je nach Dienstleistung - öffentlich dargestellt (Orakelfragen). Die Verwendung der Daten ausserhalb des Orakelsees oder des Angebots der Schamanenstube ist nicht vorgesehen.

10.2. Personenbezogenen Daten werden im Orakelsee erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder an Dritte ausserhalb des Orakelsees weitergegeben. Erlauben technische Mängel dies, so ist dieser Umstand der Administration des Orakelsee mitzuteilen. Diese versucht, diese Mängel zu beheben.

10.3. Für die aktive Nutzung des Orakelsee braucht jeder Kunde eine Online Zahlungsmöglichkeit. Die daraus resultierenden Informationen werden in einer Datenbank gespeichert.

10.4. Auf schriftliche Anfrage wird der Orakelsee über die von Anfragenden gespeicherten Daten informieren. Der Orakelsee ist bemüht, personenbezogenen Daten durch Ergreifung aller technischen und organisatorischen Möglichkeiten so zu speichern, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E Mail und im Forum kann die vollständige Datensicherheit vom Orakelsee nicht gewährleistet werden.

10.5. Sämtliche gespeicherten Bestands- und Nutzungsdaten bleiben erhalten. Mit der Auftragserteilung wurde bekundet, alle Medien zur Bearbeitung der Anfrage dem Orakelsees zu überlassen. Dies schliesst persönliche Hilfegesuche sowie persönliche Texte in irgendeinem Bereich des Orakelsees mit ein. Die öffentlichen Daten bleiben sichtbar.

10.6. Alle eingegebenen Beiträge und Forumsbeiträge etc., können nicht gelöscht werden.

10.7. Es werden die anfallenden Daten im Verlauf der Nutzung des Orakelsees zur internen Verwendung in einer eigenständigen Datenbank gespeichert. Der Orakelsee garantiert, dass alle personenbezogenen Daten nicht zu missbräuchlichen Zwecken oder gar zu externen Werbezwecken verwendet werden, sofern die technischen Vorkehrungen dies verhindern können. Ausser es liegt eine Berechtigung vor. Die Einhaltung der bestehenden Datenschutzbestimmungen wird versichert, soweit technisch für den Orakelsee möglich.

10.8. Im Falle der missbräuchlichen Verwendung, insbesondere zu rechtswidrigen Zwecken, ist der Orakelsee befugt aber auch verpflichtet, die erforderlichen Daten an die Strafverfolgungsbehörden weiterzuleiten.


11. Schlußbestimmungen

11.1. Änderungen der Nutzungsrichtlinien werden im Orakelsee angekündigt.

11.2. Anderweitige Vertragsänderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform.

11.3. Die Regeln sind Bestandteil dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen.

11.4. Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsrichtlinien oder der Leistungsbeziehung unwirksam oder unvollständig sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung soll durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt werden.


12. Gerichtsstand

Gerichtsstand der Schamanenstube ist Wil - Schweiz.



Stand: November 2009
Update infolge lokalen Umzugs und Neugestaltung Website: November 2015