SuchenX
Menu
Suchen Kontakt

Kartenlegen: Orakelfragen Index 16



weitere Orakelsprüche »

Orakelfrage vom 11.11.2010


Liebes Orakel. Es geht um das Verhältnis zwischen meiner Schwester und mir.Sie meint es wohl nur gut, doch gibt es keinen Bereich in unserer Familie, keine Entscheidung, keine Handlung, auch nicht die Kindererziehung, die sie einfach so respektieren könnte. Für alles hat sie Beispielen von Bekannten parat, die das - wohl im Gegensatz zu uns - anders und eben richtig gemacht haben. Ungefragt setzt sie hinter alles ein Fragezeichen, beurteilt es und spricht uns damit eigentlich die Kompetenz und Fähigkeit ab, unser Leben richtig zu leben. Ich bin im Lauf der Jahre richtig allergisch auf ihre Ratschläge geworden und kann meinen Ärger jeweils nicht restlos unterdrücken. Innerlich erfasst mich eine Wut, die ich im Nachhinein als ungerecht empfinde. Was läuft da zwischen ihr und mir/uns? Mit herzlichem Dank und liebem Gruss.

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 21.11.2010


Hallo! Deine Schwester erscheint als die sogenannte Zepterträgerin aus einer Familiensituation heraus, da sie dieser Aufgabe nicht gerecht werden konnte. Sie geht mit den Rat-Schlägen nur dem nach, was sie von Natur aus auch tun sollte. Wie sie das tut, steht wieder woanders geschrieben. Sie tut das aus einer Schuld heraus und meint es effektiv gut. Damit legitimiert sie ihre Schläge und findet es unverständlich, nicht das Offensichtliche durchsetzen zu können, was in ihren Augen ja recht ist. Das ist nicht Rat, das ist Machtausübung durch Verzweiflung. Die Karten zeigen Euch recht weit auseinander durch diese Einflüsse. Dein Partner scheint sich da auch zurückgezogen zu haben. Du kannst ihr nur sagen, es ist Dein Leben, nicht ihrs. Und: ich kann das. Dein Ärger basiert darauf, dass Du früher nicht das von Deiner Schwester bekommen hast, was Du aus dem natürlichen Fluss heraus Dir gewünscht hast.

Orakelfrage vom 10.11.2010


Hallo liebes Orakel! Ich war vor einigen Wochen bei meiner Sharmanin, die mir sagte, dass sie einen Granatapfel bei mir sieht, welches bedeutet, dass etwas neues auf mich zukommt, nicht nur innerlich sondern auch von außen spürbar, da ich meine bis dato erforderliche Arbeit gut erledigt und gemeistert habe - :-) froi. Nun bin ich schon ganz gespannt was, wie ... etwas neues auf mich zukommt - deshalb nun zu meiner Frage: in welchem Bereich kommt etwas neues auf mich zu? Herzlichen Dank und bunte herbstliche Grüße in die Schweiz :-)

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 21.11.2010


Hallo und lieben dank für die Herbstgrüsse - auch Dir viel Wärme der kühleren Jahreszeit! - Bei Dir steht eine Veränderungskarte in Richtung Herzensmann. Dieser hat sich in Hoffnungen etwas verrannt und darf zurückkehren mitten ins Leben hinein. Auf der Seite Deines Vaters kommt etwas Neues, was eine Verbesserung der Beziehung zu Deiner Mutter darstellt. Das etwas krankende Glück weicht weiter weg, was mit einer guten Nachricht von der Arbeit zusammen hängt. Was Dich daran hindert, Veränderungen anzutreten, sind aber Deine Befürchtungen. Mit denen ewig zu leben macht wenig Sinn. Die Veränderungen treten erst ein, wenn Du über Deine aufgebauten Muster zur Vermeidung von Veränderungen an Grundstrukturen drüber springst. Ich wünsch Dir viel Glück!

Orakelfrage vom 09.11.2010


Guten Abend, liebes Orakel. Was ist los zwischen meinem HM und mir?

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 21.11.2010


Hallo! Es gab eine technische Verwirrung bei der Zahlung, ist aber alles okay. *smile* - Du und Dein Herzensmann steht etwas auseinander, aber nicht getrennt. Um Dich herum ist die Arbeit und Dein grosses, offenes Herz. Du stehst auf gutem Boden, wenn gleich mit Befürchtungen für eine familiäre Zukunft. Deine Wünsche scheinen sich nicht zu erfüllen, doch diese Gedanken sind es nicht wert, Deine Kraft zu bekommen. Er steht abseits, an einem Anfang, dem er nicht traut. Auch er grübelt, und zwar an seinem Weg. Krankendes Glück ist ein Ausdruck, den die Karten nennen. Doch er beisst sich durch und sieht die Hoffnung auf Glück in Deiner Richtung. Deine Frage, was los ist: er steht still und wagt den Schritt nicht.

Orakelfrage vom 08.11.2010


Hallo liebes Orakel, kannst du mir sagen wie weit R. noch davon entfernt ist endlich wieder auf mich zuzukommen auf Grund seiner Probleme die ihn hemmen? Merci und frostige Grüße in die Schweiz...

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 18.11.2010


Hallo! Ja, es wird langsam Winter... *smile* - In den Karten legst Du Euch zwei recht nahe aneinander, verbunden in Liebe. Doch in dieser Liebe sind Zweifel, was eine Zukunft betrifft. Diese Liebe zwischen Euch ist da, aber aufgrund einer Vorstellung über eine erhoffte Zukunft. Hoffnung heisst hier allerdings Stillstand. Es ist schön, sich in der Hoffnung zu wiegen, doch bewegen tut man sich in ihr nicht wirklich. Die Karten zeigen zur Zeit keinen Weg, sondern eine in sich verschachtelte Situation. Es gibt nur einen plausiblen Weg in den Karten: selbst leben, aufleben für sich selbst. Damit wir der Stillstand durchbrochen und Dinge können in Fluss kommen.

Orakelfrage vom 07.11.2010


Ich grüsse Dich herzlich, liebes Orakel. Es geht um meinen HM. In all den 15 Jahren, in denen wir uns kennen (wir leben nicht zusammen, sondern führen eine Beziehung, die von beiden Seiten her geheim bleiben muss), hat er mir noch nie auch nur das kleinste Geschenk gemacht, auch hat er mir noch nie zum Geburtstag gratuliert, obwohl er weiss, wie sehr ich mich darüber freuen würde. Ich finde das doch etwas aussergewöhnlich. Es geht mir nicht um ein Geschenk an sich, sondern um die Motivation. Er ist sicher nicht geizig, doch weshalb hat er gerade mir gegenüber nicht das Bedürfnis, mir auf diese Weise eine Freude zu machen?

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 18.11.2010


Hallo! Erst einmal: solche Grübeleien bauen eine Unordnung und sind eher Kräfteverschwendung. Aber ich kann Deine Gedanken schon nachvollziehen. Es ist aber so, dass um ihn herum viele Einflüsse sind, wegen derer er sich schuldig fühlt. Diese Einflüsse würde ich als Zwänge von aussen bezeichnen. Hinzu kommt die Beziehung zu Dir. Auch da empfindet er Schuld. Er kann weder Dir noch seiner anderen Beziehung richtig gerecht werden. In diesem Zwiespalt hält er sich lediglich an die Regeln. Die Situation kann er nicht so einfach ändern, also baut man Regeln. Und ein Geburtstagsgeschenk würde diese Regeln verletzen. Die Karten zeigen, dass er sicher an Deinen Geburtstag denkt, aber das weder zeigen noch ausdrücken möchte, da die aufgestellten Regeln damit verletzt werden. Es ist ein Abstand aus Vernunft.

Orakelfrage vom 07.11.2010


Liebes Orakel, diese Frau mit der S. zusammen ist, lebt in Scheidung und hat 2 kleine Kinder. Werden die beiden zusammen bleiben und eine gemeinsame Zukunft miteinander haben?

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 18.11.2010


Hallo! Die beiden stehen mit einer gemeinsamen Motivation da: dem Streben nach einem neuen Glück, das sie sich erhoffen. Das bringt sie auf einen Weg, den sie gemeinsam gehen. Nicht ohne Hindernisse, aber dennoch gefestigt. Die beiden bleiben zusammen, ja.

Orakelfrage vom 06.11.2010


Liebes Orakel, es geht um unsere Tochter, 29. Sie hat früher unter Panikattacken gelitten; geblieben sind immer noch diffuse Angstgefühle, die sie sehr belasten und von denen sie so gerne befreit sein möchte. Sie denkt, ihr fehle Urvertrauen, Selbstvertrauen, da sie als Einzelkind sicher etwas überbehütet aufwuchs. Wie kann sie diese Angst endlich hinter sich lassen? Herzlichen Dank für Deine Hilfe.

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 07.11.2010


Hallo! Als erstes: die Schuld liegt nicht bei Dir. Gar nicht. Lass Dir das nicht einreden. Zudem führt es zu nichts, auch nicht für die Tochter. Deine Tochter erscheint nicht wirklich erwachsen, ist aber auf dem Weg dahin. Die Abnabelung findet noch immer statt und da ist Auflehnung ein Teil davon. Ihre Angst ist nicht etwas, das einfach gegeben ist, sondern etwas, das in einer Unordnung fliesst. Sie muss nun mal einfach lernen, auf eigenen Beinen zu stehen und ihre eigene Ordnung zu schaffen. Die Anklage des Überbehütet-Seins ist eine Bitte um weiteres Behüten. Doch das kalte Wasser tut ihr gut. Sie darf eigenständig leben. Du kannst nur eines tun: da sein, wenn sie kommt. Mehr nicht.

Orakelfrage vom 06.11.2010


Guten Morgen liebes Orakel, was soll oder kann ich tun um mein Verhalten gegenüber meinen Mann zuändern? Ich bin aufbrausend, teils ungerecht, zünisch usw. wir haben aber auch schöne Zeiten miteinander, schmusen, kuscheln und unterhalten uns gut was aber zur Zeit den kleineren Teil aus macht. Bitte gib mir einen Rat, Danke

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 07.11.2010


Hallo! Das Orakel rät Dir nicht, was Du tun sollst, es kann Dir nur Impulse geben. Entscheiden musst immer Du selbst. Bei Dir steht der geschäftige Richter als Grund für Dein Verhalten. Du wertest Deinen Mann, forderst und hegst Erwartungen, die Du nicht kommunizierst. Das vergrössert einen Graben zwischen Euch. Von seiner Seite her ist prinzipiell alles gut, auch wenn er sich zurück zieht. Das liegt daran, dass Du mit den Erwartungen und Wertungen die Ordnung zwischen Euch zerstörst. Der Rat des Orakels ist es, Dich mit gewaltfreier Kommunikation zu beschäftigen. Deine Wirkung zu verändern.

Orakelfrage vom 06.11.2010


Liebes Orakel, im Leben von S. gibt es seit 5Monaten eine andere Frau. Den Kontakt zu mir sucht er allerdings immer wieder. Werden wir wieder ein Paar?

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 07.11.2010


Hallo! Zwischen Euch findet sich die Trennungskarte. Du stehst sehr losgelöst aufgrund von Hoffnungen da. Das tut Dir nicht wirklich gut. Die Liebe zwischen Euch ist nicht fussfassend. Es fehlt die gemeinsame Ordnung. So muss ich leider Deine Frage mit einem Nein beantworten. Ihr seid sehr weit auseinander.

Orakelfrage vom 05.11.2010


ich sorge mich um ihn. wie geht es weiter mit uns?

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 07.11.2010


Um wen? Ich nehme die Partnerkarte. Die Beziehung zu Dir ist von der Trennungskarte durchzogen auf der einen Seite. Ich nehme nicht an, dass ihr zusammen seid. Eine erneute Kontaktaufnahme wäre da sicher besser, führt aber nicht zu einer tiefen Beziehung.

Orakelfrage vom 04.11.2010


wie ergeht es b. in nächster zeit ?

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 07.11.2010


Leider weiss ich nicht, wer B sein soll. Solche Fragen kann ich nur schlecht beantworten. Ich nehme einfach die Partnerkarte. Um diese Karte Herum sieht es recht gut aus. Job und Wohnsituation stehen gut da. Du scheinst keinen grossen Kontakt zu haben. Deine Antwort: gut.

Orakelfrage vom 04.11.2010


Liebes Orakel! Vielen Dank für 13995. Er hat das Gefühl ich setze ihn unter Druck. Er denkt ich möchte ihn zu etwas drängen, mich in sein Leben drängen. Ich weiss aber dass ich mich nicht so verhalten habe. Eigentlich im Gegenteil... Hättest du mir vielleicht einen Rat?

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 07.11.2010


Hallo! Ihr erscheint fest gefahren in den Orakelkarten. Du mit dem Willen zu mehr, er stillstehend in Angst vor einer schlechten Erfahrung. Schwierige Situation. Der Rat der Karten ist nur eines: Ruhe bewahren. Vertrauen darf wachsen, darf entstehen. Du sprichst es richtig an: ein Ziehen von Deiner Seite her wirkt sich sehr negativ aus. So bleibt Dir nur das Sein. Dich selbst sein, Deine Liebe zu Dir nehmen und mit ihr im Aussen wirken. Nicht geben, sondern sein. Er macht einen Prozess durch, wo er sich trauen darf. Im Moment ist es aber besser, wenn dieser Prozess langsam von Statten geht.

Orakelfrage vom 02.11.2010


Hallo liebes Orakel und herzliche Grüße an Dich! Seit einiger Zeit fühle ich mich stark zu einem Mann hingezogen, der um einiges älter ist als ich und mittlerweile verheiratet. Er hat mir bereits gesagt, dass auch er sich sehr zu mir hingezogen fühlt. Nun bin ich unsicher, ob ich mich auf eine körperliche Beziehung einlassen soll. Wozu raten die Karten?

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 07.11.2010


Hallo und liebe Grüsse an Dich! Deine Zweifel legst Du in Dein Kartenbild. Der Wunsch nach Körperlichkeit steht auf seiner Seite stark da, ebenso der Hinzu nach Glücksmomenten. Eine Beziehung wird das nicht im Moment, obschon die Möglichkeit besteht. Beide steht ihr in dieser Frage nicht in Eurer Mitte, sondern losgelöst vom Alltag. Hier in dieser Frage darf der Kopf entscheiden, da das Herz, sprich die erhoffte Liebe noch hoch in den Wolken schwebt und nicht wirklich einen Einzug hält, der sich realisieren, sprich leben lässt. Die Karten raten, zu warten.

Orakelfrage vom 02.11.2010


Soll ihn Ihn anrufen?

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 07.11.2010


Die Frage ist wen. Es geht um... wäre hilfreich. Ich nehme die Karte für den Herzensmann. Die Verbindung zu ihm erscheint von Grübeleien durchzogen auf Deiner Seite. Da sind Verschlechterung und gleichzeitig Hoffnung auf Glück. Das Glück überwiegt hier. Auf seiner Seite sieht es für ihn selbst nicht so gut aus. Er hat sich verrannt und auch bei ihm stehen Grübeleien. Die Karte für die Körperlichkeit steht bei ihm als Hinzug zu mehr. Eine Nachricht von Dir, sprich das Anrufen, bringt erst schlechte Neuigkeiten, dennoch ist da ein Weg zueinander. Aber eine Beziehung auf länger legst Du nicht. Liegt vielleicht auch an der Fragestellung.

Orakelfrage vom 01.11.2010


Liebes Orakel vom See, ich schicke Dir liebe-volle Grüße in die Schweiz. Wie sieht es in nächster Zeit bei mir aus? Mit LICHTvollen Grüßen PS. Bin seit ein paar Wochen glücklich verliebt.

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 07.11.2010


Hallo und danke für Deine Grüsse, die ich gerne in krafvollen Grüssen ebenso in Deine Richtung entsende! - Deine Frage ist etwas vage formuliert, so kann ich nur allgemein antworten. Du legst Dir gute Karten. Zum einen ist da eine Arbeit, die Dir Glück bringt und Dich auch finanziell gut versorgt. Dann ein Haus, eine Wohnung, die ebenso sich gut in ein stabiles Bild einfügt. Du stehst auf Deinem eigenen Boden, mit beiden Beinen da. Das ist sehr gut und zieht das Glück an. Die Beziehung, die Du ansprichst, wirkt in einer Linie zu Deinem eigenen Leben, das gestärkt da steht, sehr gut. Freundschaft und Körperlichkeit entwickeln sich dort.

Orakelfrage vom 01.11.2010


Liebes Orakel, es geht um T., er ist geb., weit entfernt und sexsüchtig. Es sind Dinge die ich erst nach unserem Treffen erfahren habe. Auf der anderen Seite ist er sehr zärtlich, einfühlend, liebt mich, ist mein Seelenver- wandter. Wir hatten bislang keinen Sex. Dennoch sehnen wir uns einander herbei, fühlen uns sehr nahe. Er sagt, er brauche mich mehr als er es sich eingestehen will. Was ist der Sinn unser Begegnung? Vielen Dank an Dich!

Das Kartenlegen Orakel antwortet am 07.11.2010


Hallo! Du beschreibst ihn etwa so, wie Du die Karten hinlegst. Auf der einen Seite ist er sehr zur Liebe fähig und sucht diese auch. Auf der anderen Seite verursacht er immer wieder ein Chaos und kommt dann damit nicht klar. Er kann Kopf und Herz nicht wirklich vereinen auf einem gesunden Boden. Du selbst gehst in dieser Frage Deinen eigenen Weg, sprich Du kannst durch ihn, den ich hier nicht abwertend als Luftibus bezeichnen möchte, einen für Dich neuen Weg: Du kannst erkennen, was Du gerne möchtest, wo Deine Wichtigkeiten sind. Diese liegen hier auf den Hinblick auf eine stabile Zukunft. Diese kann er Dir nicht bieten.
weitere Orakelsprüche »